Grevenbrück aktiv

Login

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Sommer, Sonne, Party

Wieder ein gelungenes Fest“, resümierte ein Feuerwehrkamerad der Grevenbrücker Wehr. Bei Superwetter und einer ausgelassenen Stimmung ging die Post ab.
Am ersten Tag ging es am späten Nachmittag los; leckeres Pils vom Fass, Grillspezialitäten und jede Menge Unterhaltung auch für die jüngsten Gäste lockten zahlreiche Besucher auf den neuen Feuerwehrplatz an der Wilhelmshöhe. Eine Riesenhüpfburg und Spielgeräte ohne Grenzen sorgten für eine Riesengaudi beim Nachwuchs.

Ende des Pappkameraden

Es ist vorbei mit Mälo – der vier Meter große Pappkamerad, der vom Stammtisch „ De Ällesten“ gebaut wurde und im Jubiläumsjahr 2015 in Grevenbrück nahezu bei allen Events präsent war, ist nicht mehr. In einem Festakt wurde die Skulptur des Sugambrer-Fürsten am Samstag dem Feuer übergeben.

Als Gallionsfigur unter anderem beim Jubiläumsumzug im September sowie beim Karnevalsumzug stellte er vieles andere in den Schatten. Der Stammtisch „De Ällesten“ hat in einem feierlichen Akt eine Verbrennungszeremonie ins Leben gerufen.

Mitstreiter gesucht

Die Anwohner des Zebrastreifens an der evangelischen Kirche suchen Mitstreiter. Sie sorgen sich um die Sicherheit ihrer eigenen Kinder und der Kinder in der Nachbarschaft. Am 11. Mai ereignete sich hier ein Unfall, bei dem zwei Mädchen schwer verletzt wurden. Carsten Brendel-Schulte und Valeri Lysuchin fürchten, dass dies jederzeit wieder passieren kann.
In einem Aufruf an die Nachbarn heißt es: „Trotz der Geschwindigkeitsbegrenzung in der Ortschaft wird auf der langen geraden Straße häufig zu schnell gefahren und nicht auf den Fußgängerüberweg geachtet.“ Gerade morgens würden viele Autofahrer nicht anhalten, auch wenn erkennbar Fußgänger am Zebrastreifen warten. Carsten Brendel-Schulte hat dies schon oft beobachtet: „Niemand hält an, die Kinder kommen oft nicht rüber“ – so ist er morgens schon mehrfach rausgegangen, um Kindern über die Straße zu helfen.

Deko gesucht

Die Organisatoren des Grevenbrücker Weihnachtsmarktes, der am 26. und 27. November in und vor der Grevenbrücker Schützenhalle stattfindet, trafen sich zu ersten Gesprächen. Die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren. Aussteller (Innen- und Außenbereich), die passend zur Weihnachtszeit, ihre Ware anbieten möchten, haben noch die Möglichkeit, sich bei Rolf Seidenstücker, Mobil 0159/01097355 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. Dies sollte jedoch zeitnah geschehen, da eine rege Nachfrage besteht. Hilfe wird benötigt bei der Dekoration der Halle, der Stände, dem Auf- und Abbau der Hütten. Eine Bitte geht an die Grevenbrück Bürger: Gesucht wird Weihnachtsbaumdekoration wie Kugeln, Schmuck, bunte Lichterkette und ähnliches. Wer entsprechendes zuhause hat und dieses auffrischen bzw. teilweise entsorgen möchte, kann sich ebenfalls an oben genannten Kontakt wenden.

Spannender Dreikampf

Nach dem rauschenden Fest zum 150-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr, konnten die Grevenbrücker Schützen in diesem Jahr ein entspanntes, stimmungsvolles, rundum gelungenes Schützenfest feiern. Der Sonntag war dominiert vom Festzug durch den Ort. Die Königspaare präsentierten sich gemeinsam mit ihrem Hofstaat: das Kaiserpaar Michael und Anne Terschlüsen, das Königspaar Matthias Hargarten und Tina Gördes und das Jungschützenpaar Peter Friebel und Britta Seidenstücker.
Seite 1 von 5

facebook  twitter

Newsletter bestellen

Twitter Feed